Minister visited Ergosign

We welcomed Monika Bachmann and talked about the research projekt GamOR

This press release is only available in German.

Saarbrücken, 09.08.2019

Monika Bachmann, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, besuchte am 09. August 2019 die Ergosign GmbH in Saarbrücken. Anlass des Besuchs war ihr Interesse an dem Forschungsprojekt GamOR (Game of Roster), an dem Ergosign als Forschungspartner beteiligt ist und welches mit dem UX Design Award 2019 l Nominated ausgezeichnet wurde.

Als Ministerin erkundigt sich Frau Monika Bachmann zu innovativen digitalen und nicht-digitalen Projekten, die den Pflegebereich weiterentwickeln. Sie möchte den Bereich nicht nur als Arbeitsfeld in Zukunft attraktiver machen, sondern auch die aktuellen Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte verbessern.

Deswegen besuchte sie am Vormittag des 09.08.2019 Ergosign in der Europaallee in Saarbrücken. Professor Dr. Dieter Wallach (Managing Director & Founder), Christine Gottlieb (Head of Corporate Communication), Christina Krahl (UX Designer) und Nadine Schlicker (UX Researcher) informierten über das Projekt GamOR.

„Wir brauchen viele neue Pflegekräfte. Daher wollen wir die Ausbildung zum Kranken- und Altenpfleger attraktiver gestalten, die Wertschätzung dieser Berufe steigern. Intelligente Lösungen sind gesucht. Das Unternehmen Ergosign mit seinem Projekt GamOR zur Optimierung von Schichtplänen kann dazu beitragen, künftig Ressourcen zu sparen.“
— Monika Bachmann, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Im Forschungs- und Entwicklungsprojekt GamOR (Game of Roster) wird eine kollaborative Planungsapplikation für Pflegepersonal entwickelt, die sich den Hauptproblemen der Schichtplanung widmet: unzureichende Transparenz und fehlende Fairness in den Planungsentscheidungen. Wichtiger Teil von GamOR ist ein constraint-basierter Algorithmus, der mathematisch fundierte und nachvollziehbare Lösungen bei Planungskonflikten bietet, die sowohl die Selbstbestimmung von Pflegekräften als auch deren Work-Life-Balance fördern.

Das Projekt wurde am 29. Mai 2019 von der Jury des UX Design Award mit dem Preis UX Design Award 2019 l Nominated ausgezeichnet. Somit hat das Projekt eine Chance auf den UX Design Award.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt GamOR wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ (Förderkennzeichen O2L15A214) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Über Ergosign
Ergosign wurde im Jahr 2000 als Pionier für User Experience Design im deutschsprachigen Raum in Saarbrücken gegründet und zählt heute zu Europas führenden UX Anbietern. Aktuell beschäftigt Ergosign mehr als 170 UX Spezialisten an insgesamt sechs Standorten in Deutschland und in der Schweiz. Mehr als 3200 Projekte unterschiedlichster Komplexität wurden erfolgreich abgeschlossen, welche auch bereits von unabhängigen Juries mit zahlreichen Awards — wie dem RedDot, dem iF oder dem UX Design Award — ausgezeichnet wurden.

Pressekontakt Ergosign GmbH
Christine Gottlieb
Head of Corporate Communication
christine.gottlieb@ergosign.de

Further News

SPS 2019

SPS 2019

DMEXCO 2019

DMEXCO 2019

OUTPUT & Germany Day 2019

OUTPUT & Germany Day 2019